, Vorstand

Frischer Wind im Obst- und Gartenbauverein Breitscheid - Generationenwechsel eingeläutet!

Trotz Corona - 2021 ist für den Obst- u. Gartenbauverein (OGV) Breitscheid auch ein Jahr der Erneuerung und des Aufbruchs! Zur Jahreshauptversammlung am 3.9.2021 konnte der scheidende Vorsitzende Uwe Pioch zwanzig neue Mitglieder begrüßen.

Nach Totengedenken, Ehrungen und den Berichten von Vorsitzendem und Kassenprüfer wurde der alte Vorstand entlastet und turnusgemäß Vorstandsneuwahl durchgeführt.
 
Trotz aller Schwierigkeiten, die Corona auch für das Vereinsleben mit sich brachte, ist das ablaufende Jahr 2021 für den Obst- und Gartenbauverein (OGV) Breitscheid erfreulicher Weise auch zum Jahr der Erneuerung und des Aufbruchs geworden! Zur Jahreshauptversammlung des Vereins am 3.9.2021 konnte der scheidende Vorsitzende Uwe Pioch zwanzig neue Vereinsmitglieder begrüßen. Nach Totengedenken, Ehrungen und den Berichten von Vorsitzendem und Kassenprüfer wurde der alte Vorstand entlastet und turnusgemäß Vorstandsneuwahl durchgeführt. Die anwesenden Vereinsmitglieder wählten Axel Gimbel zum 1. Vorsitzenden. Weiterhin wurden gewählt: Uwe Pioch (2. Vorsitzender), Carina Zeiler (1. Kassiererin), Sascha Göbel (2. Kassierer), Thomas Bechtum (1. Schriftführer), Karolin Henning (2. Schriftführerin), Markus Schneider-Rumpf (1. Baumwart), Gottfried Krätschmer (2. Baumwart) sowie Dieter Schumann, Naomi Michel und Alexander Fischer als Beisitzer. Oliver Michel, Chris Thielmann und Timo Rumpf wurden als Kassenprüfer bestellt.
 
„Wir freuen uns über die neuen und jungen Gesichter im OGV Breitscheid und den Generationenwechsel im Vorstand“, so Axel Gimbel. Dieser sei wichtig, für den Fortbestand des Vereins. In der Corona-Pandemie sei vielen Menschen bewusst geworden, wie wichtig ein lebenswertes, aktives Dorf- und Vereinsleben ist. Hierzu möchte der OGV seinen Beitrag leisten. Dabei ist es dem neuen Vorsitzenden jedoch sehr wichtig, ein Verein für Jung und Alt zu sein! Der Erhalt traditioneller, landschaftstypischer Bewirtschaftungsformen wie der Streuobstwiese oder auch die Weitergabe alter, handwerklicher Arbeitsweisen sind ein hohes, jedoch gefährdetes Kulturgut. Hierfür setzt sich der Verein seit vielen Jahrzehnten ein. Gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft will der OGV Breitscheid Traditionen, wie das Brot backen im alten Backes oder das Saft pressen von Äpfeln heimischer Streuobstwiesen mit der vereinseigenen Obstpresse weiterführen und mit neuem Leben füllen.
 
Zudem möchte der Verein zu einem besseres Verständnis von Natur-, Umwelt- und Artenschutz beitragen. „Dabei kommt der Verbesserung von natürlichen Lebensräumen für Insekten oder Wildtieren aber auch dem Erhalt und der Nutzung alter (Obst-)Bäume eine besondere Bedeutung zu,“ ergänzt der neue Baumwart Markus Schneider-Rumpf und fügt hinzu: „In Zukunft wollen wir die wertvollen Erfahrungsschätze und das traditionelle Wissen rund um Obst- und Gartenbau nicht einfach nur bewahren, sondern es in das digitale Zeitalter überführen“. Dafür arbeitet der Verein aktuelle an einer modernen Vereins-Homepage. Zudem sollen viele der Vereinsaktivitäten zukünftig auch in den sozialen Medien begleitet und das Engagement rund um Obst, Garten, Wald und Wild auch für Familien mit Kindern und für junge Erwachsenen digital attraktiv gestaltet werden.  
 
M. Schneider-Rumpf, OGV Breitscheid

OGV-Webstatitsik